Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Sortieren nach

1 Produkt

Filter

Händedesinfektionsset 300 ml + 50 mlHändedesinfektionsset 300 ml + 50 ml

Entdecken Sie die Sammlung

Im Jahr 1934 nutzte der französische Aristokrat Albert Fouquet eine Reise nach Chile, um in den Anden nach aromatischen Pflanzen zu suchen, die seine Parfüme verfeinern würden.
Er kehrte mit mehreren Zweigen von „Andrea“ nach Paris zurück, dem Namen, den Albert der Pflanze gegeben hatte, deren Extrakte die Seele seines Duftes sind.
„Andrea“ ist eine Wildpflanze, die aufgrund der Höhenlage und der begrenzten Anbaufläche selten vorkommt.
Die geernteten Pflanzen durchlaufen einen sehr strengen Auswahlprozess, bei dem nur 7 % ausgewählt werden.
Dieser Prozess endet zwischen März und April und erst dann ist bekannt, wie viele Einheiten „EIGHT & BOB“ abgefüllt werden können.

Ausschlaggebend für die Entwicklung der Marke ist das Treffen zwischen Albert und dem jungen Amerikaner JF Kennedy im Sommer 1937 an der französischen Riviera.
Der zukünftige Präsident der Vereinigten Staaten war von der Essenz, die Albert trug, so fasziniert, dass er ihn überredete, ihm eine Probe seines Duftes zu hinterlassen.
Als der junge Franzose aus dem Urlaub zurückkehrte, erhielt er einen Brief von John, in dem er sich für die freundliche Geste bedankte und ihn über den Erfolg seines Parfüms bei seinen Freunden informierte. Er bat Albert, ihm acht Muster zu schicken, „und wenn Ihre Produktion es zulässt, noch eines für Bob.“
Ohne die Bitte vollständig zu verstehen, beschloss Albert, eine Schachtel mit genügend Mustern zu verschicken, um die Transportkosten auszugleichen, bestellte mehrere Schachteln mit dem gleichen Motiv wie das Hemd, das JFK bei ihrem Treffen trug, und beschriftete die Schachteln dann mit der humorvollen Bitte an John : „ACHT & BOB“.